Aktuelle Lage und Trends auf dem Weiterbildungsmarkt

Die betriebliche Weiterbildung ist weiterhin im Aufwind. Die Entwicklung, die sich schon Ende 2014 in der IW-Weiterbildungserhebung vom Institut der deutschen Wirtschaft zeigte, wurde zuletzt auch in der Trendbefragung des Wuppertaler Kreises bestätigt.

Im Jahre 2013 gab es die bisher höchste Beteiligung von Unternehmen an betrieblicher Weiterbildung. 86 Prozent aller befragten Unternehmen in der IW-Weiterbildungserhebung gaben an, ihren Mitarbeitern/innen betriebliche Weiterbildung anzubieten. Dabei spielt vor allem das Angebot von unternehmensspezifischen Weiterbildungsangeboten eine tragende Rolle. Von den befragten 1.845 Unternehmen gaben 33 Prozent an, „firmeninterne maßgeschneiderte Trainings zu fachspezifischen Themen“ zu nutzen.

Externe Weiterbildungsanbieter, aber auch das Heranziehen neuer innovativer Lehr-Lern-Methoden durch den E-Learning-Sektor zeigen starken Zuwachs.

Was bewegt Unternehmen und ihre Mitarbeiter/innen dazu, regelmäßig und verstärkt Weiterbildung zu betreiben? Auch dazu liefern die zwei Erhebungen Antworten. Neue Aufgaben erfordern meist neues Wissen und neue Kompetenzen. Umstrukturierungen und Reorganisation am Arbeitsplatz, Qualifizierung von jungen Nachwuchskräften, Leistungsfähigkeit und Produktivität, aber auch die Innovationsfähigkeit des eigenen Unternehmens sind häufig genannte Gründe in den Erhebungen.

Was die fachlichen Themen und Inhalte angeht, so erwarten die befragten Unternehmen der Trendbefragung, dass die Nachfrage von Fachkompetenzen entweder gleich hoch bleibt oder wächst. Vor allem in den Bereichen von fachlichen, technischen und IT-Kenntnissen. Zur Trendentwicklung im Bereich des E-Learning liefert das MMB-Institut aus Essen Zukunftsprognosen und bestätigt, dass Blended Learning nach wie vor den höchsten Anteil im E-Learning-Bereich ausmacht.

CampusLab nutzt den Ansatz von passgenauer Weiterbildung in Bereichen der IT und industriellen Softwareentwicklung. Dieser wird mittels innovativer Lernszenarien, praxisorientierter Workshops und der Nachbereitung über die eigene E-Learning-Plattform realisiert.


Weiterführende Links:

Wuppertaler Kreise e.V. mit aktueller Trendstudie 2015

Institut der deutschen Wirtschaft – Weiterbildungserhebung 2014

MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung

The following two tabs change content below.
Markus Kleinschmidt

Markus Kleinschmidt

Markus Kleinschmidt ist Experte für die didaktische Konzeption und inhaltliche Produktion von digitalen und analogen Lernformaten. Einer seiner Schwerpunkte ist die betriebliche Weiterbildung mit Blick auf ganzheitliche unternehmensspezifische Anforderungen. Seit seinem Masterabschluss in „Erwachsenenbildung/Weiterbildung“ an der Universität Duisburg-Essen ist er in der Entwicklung neuer Lernformate und Produkte sowie der Kundenbetreuung/-beratung für CampusLab tätig.