Projektmanagement: Wie neues Wissen in den Alltag findet

Team mit Laptops sitzt um einen Tisch

© Prostock-studio – fotolia.com

Den eigenen Methodenkoffer erweitern. Theorie und Praxis abgleichen, damit neues Wissen den Weg in den Unternehmensalltag findet. Das sind die konkreten Ziele der Teilnehmenden unseres IT-Projektmanagement Kurses gewesen, die sich das theoretische Wissen selbstständig über einen Online-Kurs angeeignet haben. Dass E-Learning das Erreichen dieser Ziele ermöglicht und ein IT-Projektmanagement Kurs auch noch für Projektleiter mit 15 Jahren Erfahrung interessant ist, haben die Teilnehmenden uns bewiesen.

Insbesondere beim Vergleich von Theorie und Praxis ist eine unerwartete, aber spannende Situation entstanden. Die Teilnehmenden haben den Projektprozess, wie sie ihn aus ihrem Unternehmen kennen, mit dem theoretischen Projektprozess aus Lehrbüchern verglichen, wie er in der folgenden Abbildung dargestellt ist.

Darstellung Projektprozess

Abbildung: Ideales Phasenkonzept, angelehnt an Kuster (2011, S. 17-25)

Was zunächst banal klingt, hat sich als überraschend schwierig erwiesen. Grund dafür waren die scheinbar komplett unterschiedlichen Ausprägungen des Prozesses. Bei genauerer Betrachtung haben wir in einem gemeinsamen Workshop mit den Teilnehmenden festgestellt, dass Projekte ab Realisierung ähnlich ablaufen. Die Komplexität lag allerdings in der Initialisierungsphase, also vor dem eigentlichen Beginn des Projekts, da diese je nach Kontext sehr unterschiedlich abläuft und dementsprechend zu vielen Diskussionen geführt hat. Die Teilnehmenden waren sich bis dato nicht bewusst gewesen, wo Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Projektprozess liegen, haben aber mithilfe des Kurses zum IT-Projektmanagement eine Baustelle mit Optimierungspotential in der eigenen Praxis identifiziert. Und das ganz einfach dadurch, dass das neu erlangte Wissen mit dem eigenen Unternehmensalltag verglichen wurde.

Das anschließend positive Feedback der Teilnehmenden hat ebenfalls gezeigt, dass der Kurs ihnen Mehrwert gebracht hat und die ursprünglich gesetzten Ziele erreicht wurden. So konnten sie nach eigener Aussage einen breit gefächerten Überblick über das gesamte Gebiet IT-Projektmanagement erhalten und haben Dinge gelernt, die sie in der eigenen Projektarbeit einsetzen wollen. Dabei hatten sie auch die Möglichkeit, den persönlichen Methodenkoffer zu erweitern und ihr Verständnis der Themen zu vertiefen.

Wie das Beispiel aus unserem letzten IT-Projektmanagement Kurs zeigt, bietet E-Learning neben dem Ausbau des eigenen Methodenkoffers noch eine gute Möglichkeit zur Reflexion und dem Auffinden von Optimierungspotentialen. Durch den Vergleich von Theorie und Praxis findet das neu erlangte Wissen also einen Weg in den eigenen Alltag. Wer nach weiteren Tipps sucht, E-Learning möglichst effektiv durchzuführen, kann das ebenfalls in unserem Blog nachlesen.

 

Quelle:

Kuster, J./Huber, E./Lippmann, R./Schmid, A./Schneider, E./Witschi, U./ Wüst, R. (2011): Handbuch Projektmanagement. 3. Auflage, Springer Verlag, S. 17–25, 309–315. ISBN 978-3-642212420. (Datenbank: Ciando).

Wir freuen uns über Ihr Feedback:

The following two tabs change content below.
Jasmin Burda

Jasmin Burda

Jasmin Burda ist Expertin im Bereich industrieller Softwareprozesse mit den Themenschwerpunkten Requirements Engineering, IT-Projektmanagement und Agilität in Projekten. An der Universität Duisburg-Essen absolvierte sie ihren Masterabschluss in Wirtschaftsinformatik mit Auszeichnung. Die aktive Durchführung von Seminaren als Trainerin sowie beratende Aktivitäten als Consultant gehören zu ihren Aufgabenfeldern.