30/08/2016

Datenmodellierung und Datenbanksysteme

Gespeicherte Daten bilden die Grundlage von vielen Wertschöpfungsketten einer Informations- und Wissengesellschaft. Neben dem strukturierten Speichern von Daten muss auch ein strukturierter Zugriff auf große Datenmengen möglich sein. Ziel der Kurse zum Thema “Datenmodellierung und Datenbanksystemen” ist die Vermittlung, wie relationale Datenmodelle konzipiert, modelliert und erstellt werden, wie mit SQL Daten in relationalen Datenmodellen gespeichert und geändert werden können und wie auf die in relationalen Datenbanken gespeicherte Daten zugegriffen werden kann. Darüber hinaus werden auch Eigenschaften und Konzepte von NoSQL-Systemen vorgestellt.

Die Teilnehmenden

  • können die Grundkonzepte des relationalen Datenmodells (Relationenalgebra) beschreiben und voneinander abgrenzen
  • können Datenschemas visuell modellieren
  • kennen SQL Anfragen um Daten aus Datenbanken zu lesen und den Datenbestand zu ändern und haben Erfahrungen in deren Einsatz
  • können SQL Anfragen und Datenschemas für SQL-Datenbanken konzipieren, erstellen und ändern und haben Erfahrungen in deren Einsatz
  • können zur Lösung konkreter Probleme selbständig Datenbankschemas entwerfen und Datenbankabfragen erstellen
  • kennen die wichtigsten NoSQL Konzepte und können sie voneinander abgrenzen.

1. Grundlagen relationaler Datenbanken

2. Datenbankanfragen in einer Tabelle

3. Konzeption und Modellierung von relationalen Datenbanken

4. Erstellung von relationalen Datenbanken

5. Komplexe Datenbankabfragen auf mehreren Tabellen

6. Manipulieren von Datensätzen in Datenbanken

7. NoSQL – Datenbanksysteme